22.10.2020 11:23 |

2,8 Kilo in Gepäck

Spürnase „Pitt“ erschnüffelt Heroin am Flughafen

Der Polizeidiensthund „Pitt vom Taffatal“ hat am Flughafen Wien in Schwechat im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle Heroin erschnüffelt. 2,8 Kilogramm des Suchtmittels mit einem Straßenverkaufswert von rund 200.000 Euro waren von einem 22-Jährigen im doppelten Boden eines Gepäckstücks mitgeführt worden.

Der Vierbeiner gilt sozusagen als Serientäter, er hatte erst im Jänner beim Fund von Cannabis in einer Wiener Wohnung einen guten Riecher.

Am Airport schlug das Tier am 18. September an. Für den nigerianischen Staatsbürger, der das Suchtmittel von Afrika kommend über Wien nach Italien schmuggeln wollte, klickten die Handschellen. Der Mann wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol