21.10.2020 08:13 |

Comeback

Tage der Entscheidung für den Weltcupsieger

„Als ich Anfang Oktober zum ersten Mal in Sölden wieder auf Schnee stand, hätte ich am liebsten Freudensprünge gemacht“, gesteht Daniel Zugg. Das wäre jedoch nicht klug gewesen, schließlich hatte sich der Montafoner Skibergsteiger erst am 4. August beim Laufen den rechten Knöchel gebrochen.

„Zuerst hatte ich befürchtet, dass alle Bänder gerissen sind“, erzählt der 27-Jährige, der 2019 als erster Österreicher einen Weltcupsieg holte. „Schlussendlich war es - unter Anführungszeichen - nur ein Knochenbruch, der im Krankenhaus Bludenz operiert wurde."

Nicht der erste Spitalsaufenthalt für den Heeressportler im Jahr 2020: Im Jänner hatte sich Daniel bei einem Gleitschirm-Absturz einen komplizierten Bruch im rechten Handgelenk zugezogen und auch drei Wirbelfortsätze waren gebrochen. Trotz des doppelten Verletzungspechs war ein Karriereende für den Innerfrattner kein Thema: „Für mich war von Anfang an klar, dass ich zurück an die Spitze will.“

Erfolgreiche Therapie im Olympiazentrum

Inzwischen ist Zugg so fit, dass er mit dem ÖSV-Team im Stubaital - zumindest bergauf - trainieren kann. „Das Handgelenk kann ich zwar nicht so wie vor dem Unfall bewegen“, erklärt der Atomic-Athlet. „Dank der Therapie im Olympiazentrum und einigen Adaptierungen bei der Stockhaltung geht es aber wieder recht gut.“

Eine Untersuchung des lädierten Knöchels in den nächsten Tagen wird zeigen, ob Zugg auch wieder auf seinen Skiern abfahren darf. „Ich habe ein gutes Gefühl und hoffe auf ein Weltcup-Comeback im Dezember", ist Daniel optimistisch. 

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
15° / 21°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer
17° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 24°
einzelne Regenschauer