Corona-Beschränkungen

Allerheiligen, Heiliger Abend: Diese Regeln gelten

Österreich
17.10.2020 18:20

Der Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat auch Auswirkungen auf Allerheiligen, Weihnachten oder Christkindlmärkte. Die „Krone“ beantwortet die fünf wichtigsten Fragen, wie man sich künftig verhalten muss. 

  • Gibt es Beschränkungen für Friedhöfe zu Allerheiligen?
    Bei einer Gräbersegnung mit einem Geistlichen gibt es keine Personengrenzen. Wenn Privatpersonen zusammenkommen, um gemeinsam ein Grab zu besuchen, gilt die Zehn-Personen-Regel. In jedem Fall appelliert das Gesundheitsministerium an die Eigenverantwortung der Menschen und ersucht, die Abstands- und Hygienemaßnahmen einzuhalten sowie die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.
(Bild: Kronen Zeitung)
  • Gilt für den Heiligen Abend zu Hause auch die Zehn-Personen-Regel?
    Nein. Die Verordnung umfasst, wie bisher, nicht den privaten Wohnbereich. Familienfeiern sind weiter möglich, sollten aber aus gesundheitlichen Aspekten eingeschränkt werden.
(Bild: ©Syda Productions - stock.adobe.com)
  • Darf man im Wirtshaus mehrere Tische mit je zehn Leuten besetzen?
    Die Verordnung geht nicht auf die Zahl der Personen pro Tisch ein, sondern auf Besuchergruppen. Die dürfen maximal zehn Personen bzw. die Personen aus demselben Haushalt umfassen.
Schulhus (Bild: Aaron Strahammer)
Schulhus
  • Gilt auf Christkindl- und Adventmärkten Maskenpflicht?
    Ja, auf Märkten im Freien gilt grundsätzlich Maskenpflicht. Allerdings kann beim Essen und Trinken an den Tischen der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
(Bild: zwefo)
  • Kann es sein, dass in meiner Gemeinde andere Regeln gelten?
    Ja, das kann je nach Ampelschaltung bzw. regionaler Situation immer sein. Allerdings können regionale die bundesweiten Maßnahmen nur verschärfen, nicht aber lockern.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele