09.10.2020 06:17 |

Doping-Skandal

Kontrollen manipuliert: Gewichtheber gesperrt

Im Zusammenhang mit manipulierten Dopingkontrollen hat der Gewichtheber-Weltverband (IWF) sechs russische Athleten gesperrt. Wie der Verband am Donnerstag mitteilte, ist darunter auch ein Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spielen 2012 in London, Ruslan Albegow. Der 32-jährige Superschwergewichtler darf bis zum 12. November 2021 keine Wettkämpfe bestreiten.

Die übrigen russischen Athleten fassten Sperren bis zu acht Jahren aus. Nach Angaben der IWF wurden die sechs Sportler auf der Grundlage von Ermittlungen bestraft, die die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) anhand von Daten des Moskauer Doping-Analyselabors geführt hatte.

Ein Whistleblower hatte der WADA im Oktober 2017 Kopien von Daten aus dem Labor-Informations- und Management-System aus den Jahren 2011 bis 2015 zugespielt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten