06.10.2020 07:29 |

Anweisungen ignoriert

Amsterdam: Messer-Mann am Flughafen angeschossen

Polizisten haben auf dem Amsterdamer Großflughafen Schiphol einen mit einem Messer bewaffneten Mann angeschossen. Der Verdächtige habe zuvor mehrfach Anweisungen der Sicherheitskräfte ignoriert, das Messer niederzulegen, teilte die niederländische Gendarmerie am Montagabend mit.

Zur Art der Verletzung hieß es in dem Tweet lediglich, dem Mann sei ins Bein geschossen worden, er werde medizinisch behandelt. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Abflughalle. Die Situation sei unter Kontrolle.

Motivlage unklar
Später sei ein zweiter Mann festgenommen worden, der mit dem Verdächtigen gesehen worden sei. Die Polizei sprach von einer unklaren Motivlage. Nähere Details zu dem Vorfall waren zunächst nicht bekannt.

Der internationale Flughafen Amsterdam Schiphol gehört zu den wichtigsten Drehkreuzen in Europa und fertigt pro Jahr mehr als 70 Millionen Passagiere ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).