Hofburg-Hündin „Juli“

Van der Bellen zeigt, wie artgerechte Haltung geht

Österreich
04.10.2020 16:06

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich anlässlich des Welttierschutztages am Sonntag für eine „artgerechtere Haltung von Tieren in unseren Häusern, in Ställen und auf Weiden“ ausgesprochen. Wie diese aussehen kann, demonstrierte die erste Hündin im Staat, „Juli“, der Van der Bellen für ein Video großzügig die Hofburg überließ.

Tierschutz sei für ihn eine „Herzensangelegenheit“, denn ohne diesen gäbe es „sehr viele Verlierer - und nur wenige Gewinner“, twitterte Van der Bellen und dankte damit zugleich allen Tierschützern für ihren „unermüdlichen Einsatz zugunsten der Tiere“.

In einem Video lieferte der Bundespräsident ein paar Impressionen der Hofburg - aus Perspektive seiner Hündin „Juli“, die sich in den repräsentativen Gemächern sichtlich wohl zu fühlen scheint und für ihren Einsatz am Ende des Videos mit einem Leckerli belohnt wird.

(Bild: Twitter.com/vanderbellen)

Beim Volk kommt die First Dog gut an: „Was für eine liebe Idee, süßes Video“, zeigte sich eine Twitter-Nutzerin begeistert. „Allerliebst!“, schrieb eine andere.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele