Operation „Rainbow“

Taliban-Terrorist (31) in Wels von Cobra gefasst

Einen unangekündigten Besuch der Spezialeinheit Cobra erhielt Anfang der Woche ein 31-jähriger Afghane in Oberösterreich. Die Staatsanwaltschaft Wels wirft dem Asylwerber unter anderem Mitgliedschaft in der Terrororganisation der Taliban, Verhetzung und Aufforderung zum Terrorismus vor.

Dem spektakulären Zugriff gingen akribische Ermittlungen des Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung in Oberösterreich voraus, am Montag klickten für den 31-Jährigen schließlich die Handschellen. Die Vorwürfe gegen den Afghanen - er stellte 2012 seinen Asylantrag - wiegen jedenfalls schwer: Mitgliedschaft in einer Terrororganisation, konkret bei den Taliban, Gutheißung und Aufforderung zu terroristischen Aktionen sowie gefährliche Drohung mit dem Tode.

Zitat Icon

Eines ist klar und ein Signal an Straftäter: Jeder Form von Radikalisierung und Terrorismus stellen wir uns mit aller Kraft entgegen.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP)

Salafistisches Gedankengut verbreitet
Im Internet verbreitete der Afghane sein salafistisches Gedankengut und hatte es dabei vor allem auf Frauen und Hindus, seiner Ansicht nach die größten Feinde des Islam, abgesehen. So forderte er die Erschießung einer Frau, die ein Fußballstadion besucht hatte. Eine weitere, die den Koran verbrannt hatte, sollte gleich geköpft und ihre Eingeweide auf der Straße verteilt werden.

Im Zuge der Operation „Rainbow“ wurde der Verdächtige im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wels aus dem Verkehr gezogen, bei der Hausdurchsuchung wurden mehrere Datenträger sichergestellt, die nun ausgewertet werden.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol