24.09.2020 09:32 |

Spannender Unterricht

Schüler pflegen die jüdischen Kulturstätten

Rund 600 Gräber befinden sich auf dem jüdischen Friedhof in Kobersdorf. Viele davon sind in einem schlechten Zustand – auch die der Urgroßeltern von Michael Bauer aus New York. 21 Kinder der Mittelschule Kobersdorf rückten jetzt aus, um unter fachkundiger Anleitung die Inschriften vorsichtig zu reinigen.

Ein Juwel ist der idyllisch in einem Waldhang gelegene jüdische Friedhof von Kobersdorf. Doch weil es seit 1938 keine Juden mehr in der Gemeinde gibt, sind viele Gräber verwildert. So auch die der Urgroßeltern von Michael Bauer, dessen Familie noch rechtzeitig die Flucht vor den Nazis nach Amerika gelungen war. „Herr Bauer besuchte im vergangenen Jahr die Heimat seiner Ahnen“, schildert Johannes Reiss, Direktor des Jüdischen Museums Eisenstadt. „Kürzlich schrieb er mir ein E-Mail und bat darum, ob ich einen Steinmetzbetrieb mit der Reinigung der letzten Ruhestätte seiner Verwandten beauftragen könnte. Er würde die Kosten übernehmen“, so Reiss weiter. Doch der Museumschef hatte eine andere Idee: „Ich kontaktierte die Direktorin der Mittelschule und fragte nach, ob das nicht ein spannendes Projekt für den Unterricht wäre. Sie sagte spontan zu.“

Zitat Icon

Als Schulleiterin habe ich das Projekt unterstützt. Es ist uns als Lehrer wichtig, unseren Schützlingen auch das kulturelle Erbe ihrer Heimatgemeinde zu vermitteln.

Carina Werba, Direktorin der Mittelschule Kobersdorf.

21 Mädchen und Buben der dritten Klassen meldeten sich freiwillig für diesen „Geschichtsunterricht zum Anfassen“. Für etliche von ihnen war es der erste Besuch auf dem Friedhof. „Es ist interessant, dass es so etwas bei uns gibt, und gleichzeitig traurig, was damals passiert ist“, so eine Schülerin zur „Krone“. Es dürfte nicht die letzte Schulstunde an diesem historischen Ort gewesen sein ...

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 18°
bedeckt
10° / 21°
heiter
13° / 17°
stark bewölkt
13° / 16°
bedeckt
10° / 18°
stark bewölkt