20.09.2020 08:54 |

Nachnutzung gefordert

Denkmalschützer will Bau retten

Ein „geheimes Wahrzeichen“ von Eisenstadt, das alte Lagerhaus, steht vor dem Abriss. Das altehrwürdige Gebäude muss modernen Wohnungen und Büros weichen. Für manche ist es allerdings unverständlich, warum ein weiterer alter Bau dem Erdboden gleichgemacht wird. Auch Denkmalschützer üben Kritik.

Das alte Lagerhaus ist im Bezirk weithin bekannt. Nicht nur ist es lange die erste Anlaufstelle für Landwirte aus der ganzen Region gewesen. Für viele gehört der markante Bau genauso zur Stadt wie das Schloss Esterházy oder die Bergkirche. Doch jetzt steht das Ende bevor. Ein großer Teil wurde bereits abgerissen, der letzte verbliebene Teil wird demnächst fallen.

Für Norbert Pingitzer, Landesobservator der „Initiative Denkmalschutz“, ist es unverständlich, warum hier wieder die Abrissbirne zum Einsatz kommt. Das Gebäude sei nach dem Krieg mit Geldern des Marshallplans im Heimatstil errichtet worden und eines von zwei derartigen Objekten im Burgenland. „Das Haus wäre auf jeden Fall erhaltenswert“, ist Pingitzer überzeugt. Eine Minimalvariante sei, das Gebäude zu entkernen und so weiter zu nutzen. „Dazu gibt es viele Beispiele in Wien oder Deutschland. Dafür braucht es aber auch einfallsreiche Architekten“, so der Denkmalschützer. Zudem würden auch Brutalismus-Bauten wie das Hallenbad Neusiedl oder das KUZ Mattersburg (zum Teil) erhalten werden.

Die Abrissbirne sei jedoch „symptomatisch“ für das Burgenland. „Bei uns wird mehr kaputt gemacht, als anderswo“, schüttelt Pingitzer den Kopf. Hier sei dringend ein Umdenken notwendig.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
11° / 19°
stark bewölkt
9° / 19°
stark bewölkt
10° / 18°
stark bewölkt
11° / 19°
stark bewölkt
10° / 19°
stark bewölkt