20.09.2020 06:00 |

Vorwürfe wegen Corona

Wiener ÖVP fordert Entmachtung von Hacker

Wahlkampf ist die Zeit fokussierter Unintelligenz (© Wiens Ex-Bürgermeister Michael Häupl) und der schweren Geschütze: Die ÖVP fordert - obwohl sie im Bund mit Ampel-Chaos und Fixkostenzuschuss auch nicht gerade ein Glanzstück hinlegt - die Entmachtung von Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).

„Immer mehr Staaten verhängen aufgrund der hohen Infektionszahlen eine Reisewarnung über Wien. Das ist eine Katastrophe für den Standort und die Tourismusbetriebe. Und es ist hausgemacht, wenn man sich die Aussagen von Peter Hacker vor Augen führt“, erklärt der nicht amtsführende ÖVP-Stadtrat Markus Wölbitsch.

„Aktuell ändert er mehrfach seine Linie“
Und weiter: „Im Frühjahr hat Hacker gesagt, Ärzte sind hysterisch. Dann hat er bei notwendigen Schulschließungen von Cowboy-Methoden gesprochen. Aktuell ändert er mehrfach seine Linie: An dem einen Tag reichen für ihn die Maßnahmen der Bundesregierung nicht aus, am anderen Tag sind dieselben Maßnahmen überschießend.“

Zitat Icon

In Wien fehlt es an einer professionellen Vorbereitung der Teststrategie, die Testergebnisse und Bescheide dauern viel zu lange, das Contact Tracing funktioniert in Wien nicht.

Markus Wölbitsch (ÖVP)

Die türkise Bilanz: „In Wien fehlt es an einer professionellen Vorbereitung der Teststrategie, die Testergebnisse und Bescheide dauern viel zu lange, das Contact Tracing funktioniert in Wien nicht.“ Kein Wort freilich dazu, dass die türkis-grüne Performance im Bund aktuell auch mehr Verwirrung als Erklärung bringt. Appell der ÖVP: „Stadtrat Hacker müssen die Gesundheitsagenden entzogen werden.“ Hacker schweigt dazu.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol