13.09.2020 18:50 |

Auf fünf Abschnitten

Sanierung der Gailtalstraße geht über die Bühne

Nach den schweren Unwetterschäden der vergangenen Jahre wird die Gailtalstraße (B 111) zwischen Wiesen und Maria Luggau endlich saniert. Auf insgesamt fünf Abschnitten werden Mauern und Stützbalken erneuert sowie die Fahrbahn wieder verkehrstauglich gestaltet. Die Kosten betragen rund 380.000 Euro.

„Die Unwetter 2018 und 2019 haben im Lesachtal große Schäden angerichtet, die noch nicht alle behoben sind. Jetzt können wir fünf weitere Abschnitte sanieren“, kündigt Landesrat Martin Gruber an. Zwischen Wiesen und Maria Luggau werden Mauern und Randbalken erneuert sowie Fahrbahnschäden behoben. Zudem ist eine Straßenverbreiterung geplant, um eine Eng- und somit Gefahrenstelle zu beseitigen.

Durch die Bauarbeiten, in welche das Straßenbaureferat des Landes Kärnten rund 380.000 Euro investiert, wird es für Verkehrsteilnehmer zu einer halbseitigen Straßensperre kommen. Die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten soll voraussichtlich Ende Oktober erfolgen.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.