11.09.2020 17:07 |

Bordeauxrot in Mugello

Ferrari: Auch mit neuer Autofarbe droht Debakel

Neuer Look bei Ferrari! Die Scuderia erstrahlte am Freitag bei den Trainings in Mugello - wegen des Jubiläum des 1000. Starts in der Formel 1- ungewohnt dunkel. Bordeauxrot ist jetzt Trumpf. Autos wie auch Rennanzüge werden von der neuen Farbe geziert. Ob‘s im Kampf gegen die Krise hilft? Nach den beiden Freitagstrainings deutet wenig darauf. Schon mehr, dass es am Sonntag das nächste Debakel setzt.

Die Autos von Charles Leclerc und Sebastian Vettel sind in Erinnerung an die legendären Gefährte der 1950er-Jahre in einem dunkleren Ton gehalten. Daneben haben sich auch die Verantwortlichen des Internationalen Automobil-Verbandes (FIA) etwas einfallen lassen: Das vom Deutschen Bernd Mayländer pilotierte Safety-Car kommt nicht im traditionellen Silber, sondern in leuchtendem Rot daher.

Nichts zu feiern
Für Leclerc und Vettel wird es auf der erstmals für ein Formel-1-Rennen genutzten, hauseigenen Strecke von Ferrari unter normalen Umständen aber nichts zum Feiern geben. In der aussagekräftigeren Rangliste des zweiten Trainings fanden sich der Monegasse und der Deutsche mit rund eineinhalb Sekunden Rückstand auf Bottas auf den Plätzen 10 und 12 wieder.

Vettel musste sein Dienstfahrzeug am Ende der zweiten Session noch dazu mit einem Antriebsproblem ausrollen lassen. Davor leistete sich der Deutsche bereits einen Dreher, der aber keinen Schaden verursachte. Der 33-Jährige hatte am Vortag seinen Wechsel von Ferrari zu Aston Martin mit Beginn der Saison 2021 öffentlich gemacht. Bei der Scuderia hatte er heuer keinen neuen Vertrag mehr über die laufende Saison hinaus erhalten.

Das Ergebnis vom zweiten Training:

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.