Lothar Matthäus:

„Mehr Wertschätzung erhält Alaba bei keinem Klub“

Die Frage, ob ÖFB-Star David Alaba Bayern München heuer verlassen könnte, lässt sich für den deutschen Rekord-Teamspieler Lothar Matthäus (Hier das ausführliche „Krone“-Interview mit ihm) einigermaßen leicht beantworten. „Er hat den Verein, den Vorstand, die Spieler und die Fans hinter sich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er geht“, sagte der ehemalige Bayern-Kicker, der aktuell für Sky als TV-Experte arbeitet. Grund: „Mehr Wertschätzung kann Alaba bei keinem anderen Verein bekommen.“

Der 28-jährige Alaba ist nach über zehn Jahren bei Deutschlands Rekordmeister unter Trainer Hansi Flick zum Chef der Innenverteidigung aufgestiegen, sein Vertrag läuft im Sommer 2021 aus. Das Transferfenster ist noch bis 5. Oktober geöffnet, von Vereinsseite aus gab man sich zuletzt recht optimistisch, den Wiener im Vertragspoker halten zu können.

„Er fühlt sich wohl“
„Er fühlt sich meiner Meinung nach wohl bei den Bayern“, befand Matthäus, der 410 Pflichtspiele für die Münchner bestritt - und damit schon in den kommenden Monaten von Alaba (386) eingeholt werden könnte. Der 59-Jährige ist überzeugt: „Mehr Wertschätzung kann er bei keinem anderen Verein bekommen.“

Eventuell könnte Alaba bei einem anderen europäischen Großclub mehr Geld erhalten, darauf würde er sich aber nicht einlassen, sagte Matthäus. Einzig die Lust auf Neues, könnte ein nachvollziehbarer Grund für einen Wechsel sein. „Ich würde nicht auf eine halbe Million mehr oder weniger schauen“, erklärte Matthäus, „und bei den Bayern wird er (im Falle der Verlängerung, Anm.) beim Gehalt zu den Top-Fünf gehören.“

„Kein normaler Spieler“
Abgesehen davon, dass es fraglich sei, ob sich etwa der FC Barcelona oder Real Madrid das Gesamtpaket überhaupt leisten wollen: „Er muss sich die Position, die er bei den Bayern hat, bei einem neuen Verein erst erkämpfen. Er ist ja kein normaler Spieler, sondern ein Führungsspieler“, meinte Matthäus. „Man müsste ihm zudem einen Platz in der Innenverteidigung garantieren. Ich glaube nicht, dass er zurück auf links will.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten