06.09.2020 07:00 |

AK ruft Eltern auf

Studie über die laufenden Kosten eines Schuljahres

Der Schulbeginn stellt nicht nur für Kinder eine Herausforderung dar, sondern auch für die Eltern, zumindest was die damit verbundenen Kosten betrifft. Wie viel ein Schuljahr im Durchschnitt kostet, möchte die Arbeiterkammer in Kärnten herausfinden. Eltern werden deshalb aufgerufen, laufende Ausgaben zu dokumentieren.

Schultasche, Hefte, Stifte und natürlich darf auch die traditionelle Schultüte für Erstklassler nicht fehlen: Der Schulbeginn ist für die Eltern mit jeder Menge Kosten verbunden. Hinzu kommen die im Laufe des Schuljahres anfallenden Ausgaben für Exkursionen, Kleidung oder auch Nachhilfe. Für manche Erziehungsberechtigten können diese finanziellen Herausforderungen schnell zum Problem werden.

Die Arbeiterkammer Kärnten führt deshalb heuer gemeinsam mit dem Forschungsinstitut SORA eine Schulkostenstudie durch. „Diese soll dabei helfen, einen Überblick über versteckte Kosten des Schuljahres zu gewinnen und hilfreiche Möglichkeiten schaffen, Familien in Zukunft besser zu entlasten“, heißt es seitens der AK.

Eltern werden deshalb dazu aufgerufen, sich bis 30. September online zu registrieren und kostenlos an der Studie teilzunehmen. „Zwölf Monate lang sollen Eltern etwa ein Mal pro Woche dokumentieren, welche Schulkosten angefallen sind“. Nähere Infos unter: www.schulkosten.at

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.