04.09.2020 22:05 |

Im Defereggental

Brücke brach unter „Muli“ ein: Landwirt verletzt

In St. Jakob in Defereggen in Osttirol ist es Freitag zu dramatischen Szenen gekommen. Ein 42-jähriger Landwirt wollte mit einem sogenannten „Muli“ Heu einfahren, als unter dem Gefährt die Scheunenbrücke einbrach. Der Mann stürzte samt Fahrzeug vier Meter in die Tiefe. . . 

Der Osttiroler zog sich dabei schwere Verletzungen im Bereich seines linken Unterschenkels zu. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Verletzte von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.