02.09.2020 07:29 |

Im Zeichen von Rindt

Monza-GP macht Ferrari wieder Hoffnung

Beim Heimrennen von Monza dürfen die Ferrari-Fans wieder Hoffnung schöpfen. Und Istanbul-GP-Veranstalter träumen von 100.000 Fans vor Ort. 

Ferraris Absturz lässt kaum Platz für Optimismus. Aber: das Heimrennen am Sonntag in Monza, Ferraris 999. Auftritt in der Königsklasse, bietet Hoffnungsschimmer für die „Scuderia“, die in Spa sogar von Alfa Romeo (ein Ferrari-Kunde!) überholt wurde.

2019 gewann Charles Leclerc im Ferrari in Monza, der Monegasse wurde zum italienischen Volkshelden. Auch Sebastian Vettel hat gute Erinnerungen: Hier feierte er 2008 im Toro Rosso den ersten Formel 1-Sieg.

Und auch die neue Motorenregel sollte den PS-schwachen Ferraris helfen. Denn ab sofort ist der „Partymodus“, also spezielle Motoreinstellungen für das Qualifying und für Überholmanöver, verboten.

Vettel warnt vor übertriebenen Erwartungen: „Es wäre super, wenn wir über Nacht den Stein der Weisen finden würden. Aber das ist nicht realistisch. Wir werden den Weg der kleinen Schritte gehen müssen.“

In memoriam Jochen Rindt
Das Wochenende wird auch ganz im Zeichen des 50. Todestages von Jochen Rindt stehen. Denn am 5. September 1970 war der für Österreich am Start gewesene Draufgänger in Monza in der Parabolica mit dem Lotus 72tödlich verunglückt.

Beim geplanten Türkei-Comeback der Formel 1 am 15. November in Istanbul träumen die Veranstalter übrigens trotz Corona von 100.000 Zuschauern

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.