Personal-Sorgen

Am Uni-Klinikum auch „Nicht-Forscher“ gefragt

Das Linzer Universitätskrankenhaus KUK hat einige Problemzonen, zuletzt besonders stark auf der Krebsstation von Spitzenforscher Clemens Schmitt. Dass Ärzte abwandern, weil sie zusätzlich auch noch forschen müssen, bestreitet KUK-Oberchef Franz Harnoncourt aber: „Wir brauchen auch die reinen Versorger.“

Mehrere Jobausschreibungen für Schmitts internistische Onkologie und Hämatologie laufen gerade, „national und international“, wie Harnoncourt sagt. Der Bewerbermarkt für dieses Fach ist aber insofern dünn, als man darin als Spitalsarzt nicht nebenbei noch eine eigene niedergelassene Praxis führen kann. Daher werde man auch versuchen, auf fachärztliche Kompetenz in anderen Landesspitälern bzw. auch von anderen Trägern zurückzugreifen.

„Wertschätzung nicht nur für Forscher!“
An die Mittelbauärzte aus dem ehemaligen AKH der Stadt Linz hat Harnoncourt eine klare Botschaft, die bisher womöglich zu wenig kommuniziert wurde, was Abwanderungen begünstigt haben könnte: „Wer dort Jahre und Jahrzehnte gearbeitet hat, der wird genauso wertgeschätzt wie die, die jetzt kommen und forschen wollen. Die bisherigen Kräfte sollen dort auch einen Platz und eine Umgebung haben, in der sie ihre Versorgungsarbeit weiter leisten können.“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Von
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)