Ladung fiel vom Kran

900-Kilo-Fertigbauteil erschlug 19-Jährigen

Tragödie am Mittwochnachmittag in Weyer (Oberösterreich): Im Zuge von Arbeiten an einem Holzhauszubau wurde ein 19 Jahre alter Arbeiter von einem 900 Kilogramm schweren Fertigbauteil an der Brust getroffen, als sich plötzlich eine Befestigungsschraube löste. Für den jungen Mann gab es keine Rettung mehr.

Zwei Zimmermannfachmänner - ein 19-Jähriger aus Laussa sowie sein 58-jähriger Kollege - und ein 34-jähriger freiwilliger Helfer stellten am Mittwoch in Weyer einen Holzhauszubau auf. Gegen 13 Uhr kroch der 19-Jährige unter ein 900 Kilogramm schweres, an dem Kranhaken befestigtes und vorgefertigtes Holzbauelement, um einen Vorschlaghammer für weitere Bauarbeiten zur Verfügung zu haben.

Schrauben lösten sich
In diesem Moment lösten sich die beiden Befestigungsschrauben aus dem schweren Holzelement - es fiel auf den 19-Jährigen und streifte den 58-Jährigen. Der 58-Jährige erlitt dadurch leichte Verletzungen. Den 19-Jährigen traf aus etwa 1,40 Metern Höhe das Element direkt am Brustbereich, kippte nach hinten weg und gab den Verletzten wieder frei.

Reanimation erfolglos
Er verlor das Bewusstsein. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen seiner Kollegen sowie in weitere Folge von Sanitätern und Polizisten gab es für den Burschen keine Rettung mehr, der 19-Jährige verstarb noch an der Unglücksstelle an seinen schweren Verletzungen. Der 58-Jährige wurde mit der Rettung ins Klinikum Waidhofen an der Ybbs eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)