11.08.2020 20:13 |

Lavant: Hochwasser

Heftige Unwetter am Vormittag im Bezirk St. Veit

Teils heftige Gewitter haben am Dienstag gleich mehrere Feuerwehren in Kärnten auf Trab gehalten. Im Bezirk St. Veit mussten die Freiwilligen Feuerwehren laut der Landesalarm- und Warnzentrale 15-mal wegen Überschwemmungen und Murenabgängen ausrücken. In Micheldorf wurde eine Bahnunterführung überflutet. In Unterkärnten führt die Lavant Hochwasser.

Auch mehrere Keller von Wohnhäusern mussten ausgepumpt werden. Die Gewitter-Hotspots lagen in den Gemeinden Althofen, Friesach und Metnitz. In Micheldorf trat der Dorfbach an mehreren Stellen über die Ufer. Die Bahnunterführung, die überflutet worden war, blieb für mehrere Stunden gesperrt. In Althofen mussten mehrere Bäume gelöscht werden, die aufgrund von Blitzschlag in Brand geraten waren. Verletzt wurde niemand.

Mit dem Polizeihubschrauber „Libelle Kärnten“ wurde durch die Einsatzleitung ein Erkundungsflug gestartet, um den Brandherd zu lokalisieren. Die FF-Fahrzeuge wurden dann per Funk über die genaue Brandstelle informiert. Trotz der erschwerten Zufahrt konnte der Brand durch das rasche und effektive Eingreifen der Feuerwehren eingedämmt werden. Mittels Unterstützung des Hubschraubers, durch Einweisung eines Flughelfers der FF-Althofen, wurde der Brand von der Luft aus bekämpft. Die Befüllung des „Bambi Pakets“ (Wasserabwurfbehälter) wurde beim Teich am Gut Weindorf vorgenommen. Brand aus konnte gegen 21.30 Uhr gegeben werden.

Laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wurde für Dienstag vor Starkregen und Hagel gewarnt. Auch am Mittwoch sollen sich am Nachmittag in der schwül-warmen Luft lokale Regenschauer und Gewitter bilden. Am ehesten dürfte es im Klagenfurter Becken trocken bleiben.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.