26.07.2020 07:45 |

Aus Kärnten:

Umwelttechnik für Fabrik in Chile

Großaufträge gibt es auch trotz Wirtschaftsflaute und Corona-Chaos für heimische Exportunternehmen: Bei der Modernisierung und Erweiterung eines großen Zellstoffwerkes in Chile mischen das Kärntner Umwelttechnik-Unternehmen Glaunach und der steirische Technologiekonzern Andritz momentan kräftig mit.

Die Industrieschalldämpfer von Glaunach in Klagenfurt sorgen bei Pipelines, Kraftwerken und Fabriken weltweit in 82 Ländern für Ruhe: Beim Edison-Kraftwerk in New York ebenso wie bei der Transkanada-Gaspipeline – und bald auch bei einem chilenischen Zellstoffwerk in Arauco.

23 für die Fabrik maßgefertigte Industrieschalldämpfer mit einem Einzelgewicht von bis zu sechs Tonnen und fünf Meter Durchmesser sind dieser Tage von Klagenfurt aus über Hamburg und dann per Schiff weiter unterwegs nach Chile. „Wir freuen uns über einen der größten Aufträge in der Firmengeschichte“, sagt Geschäftsführer Alexander Glaunach.

Umweltfreundliche und energieeffiziente Technologien liefert auch der steirische Konzern Andritz. Die Auftragshöhe: 300 Millionen Euro.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.