25.07.2020 06:00 |

Frust zu Urlaubsbeginn

Griechen machen ernst: Ohne Code nicht an Bord

Die Griechen verlangen einen Code für die Einreise. Doch obwohl Familien den hatten, wies eine Airline Kinder trotzdem am Gate ab.

Statt Meer und Sonne hieß es am Freitag bereits auf dem Flughafen Wien „Endstation“ für mehrere Familien. Schuld daran ist das Chaos um den von Griechenland geforderten Einreise-Code (QR-Code). Ohne diesen darf niemand mehr über den Luftweg ins Land. Kinder müssen auf travel.gov.gr bei den Eltern mitregistriert werden.

WizzAir und andere Linien wiesen am Freitag offenbar trotzdem Urlauber am Gate ab, die ihre Kinder mitregistriert hatten, wie unter anderem auch Christoph Hörhan: „Am Gate standen viele aufgebrachte Passagiere, die eine Mitarbeiterin um Hilfe baten. Die Dame hat von den Behörden in Griechenland erfahren, dass Kinder sehr wohl in Begleitung ihrer Eltern einreisen dürfen. WizzAir ließ uns dennoch nicht einsteigen, weil sie andere Order ,von oben‘ hatte.“

Offenbar sei ein eigener Code für die Kinder verlangt worden, laut Hörhan sei sogar die Polizei angerückt. Der Fehler lag Augenzeugen nach aber in der Missinterpretation der Fluglinie und nicht bei den Passagieren.

Marlies Karger aus Perchtoldsdorf erlebte die selbe Situation. Fünf Erwachsenen und deren sechs Kindern wurde der Flug verweigert: „Wir haben keine Nachricht erhalten, dass Kinder einen eigenen Code brauchen. Die Registrierung für Reisen nach Griechenland muss spätestens 24 Stunden vor Abflug vorgenommen werden, dann kommt der QR-Code. Meine Familie muss nicht nur auf einen Urlaub verzichten, wir müssen nun auch um die Tickets und den bezahlten Aufenthalt in Griechenland streiten!“

Bei WizzAir verweist Kommunikationschef Andras Rado gegenüber der „Krone“ in einem knappen schriftlichen Statement auf die Regeln der griechischen Regierung: „Wir folgen den Vorschriften. Jede Person, die nach Griechenland einreist, muss einen zugewiesenen QR-Code besitzen. Ohne diesen wird sie nicht nach Griechenland eingelassen. Was zur Folge hat, dass die Fluggesellschaft die Person nach Österreich zurückbringen muss. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, aber die Umstände entziehen sich unserer Kontrolle.“

Zitat Icon

Wir folgen den Vorschriften. Jede Person, die nach Griechenland einreist, muss einen zugewiesenen QR-Code besitzen.

Andras Rado, WizzAir

Die Angelegenheit mit der Einreise ist generell heikel: Die Griechen verlangen nicht nur von Einreisenden ohne Code bis zu 500 Euro Strafe, sie sollen auch laut „Krone“-Infos bei den Airlines vorstellig werden, wenn sie Menschen ohne QR-Code befördern. 

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.