20.07.2020 06:00 |

Illegale Inserate

Vermieten im Gemeindebau: Stadt klagt Airbnb

Der Streit zwischen der Stadt Wien und Airbnb geht in eine neue Phase: Wie berichtet, tauchen auf der Online-Buchungsplattform immer wieder Inserate aus Gemeindebauten auf. Da Airbnb eine automatische Sperre ablehnt, zieht die Stadt nun vors Handelsgericht.

Untervermietungen im Gemeindebau sind verboten. Trotzdem hält das manchen Bewohner nicht davon ab, seine geförderte Bleibe für Touristen anzubieten. Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál (SPÖ) ist das schon länger ein Dorn im Auge: „Es ist derzeit aber sehr mühsam, die Übeltäter auszuforschen, und in vielen Fällen kaum möglich.“

Die Stadt verhandelte deshalb mit Airbnb über eine andere Lösung: Alle Adressen im Gemeindebau sollten automatisch für die Vermietung gesperrt werden. Die Buchungs-Plattform stieg darauf nicht ein. Angeboten wurde lediglich, Inserate zu sperren, die von der Stadt als Gemeindewohnung ausgemacht würden. Womit das Problem verlängert wäre.

„Wir sind daher gezwungen, den Rechtsweg zu beschreiten“, so Gaál. Ein Klage beim Handelsgericht Wien wird eingebracht.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.