18.07.2020 12:00 |

Bürger sind verärgert

5000 Unterschriften ignoriert

Ärger bei der Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn: 4893 Menschen aus dem Bezirk Neusiedl am See und dem angrenzenden Niederösterreich hatten mit ihrer Unterschrift ein klares Zeichen gegen das geplante Mega-Projekt gesetzt. 

Die Unterschriftenlisten wurden vom SPÖ-Abgeordneten Maximilian Köllner sogar im Parlament eingebracht. Im Petitionsausschuss sei das Thema aber einfach „abgehakt“ worden, kritisieren nun die Koordinatoren der Initiative, Wolfgang Daniel und Fritz Radlspäck. „Fast 5000 Unterschriften aus der Bevölkerung wurden somit einfach vom Tisch gewischt“, sind beide fassungslos. „Jegliche weitere Debatte über das Projekt wurde damit abgewürgt“, ergänzt Köllner. Die Bürgerinitiative befürchtet nun, dass das Projekt im Stillen weitergeführt werden soll.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 16°
Regen
8° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
starke Regenschauer