27.06.2020 10:58 |

Mamaente überfahren

Kein Happy End für Entchen nach Autounfall

Nachdem, wie berichtet, eine Entenmutter von einem Raser in Klagenfurt überfahren worden war, sind jetzt die geretteten acht Küken höchstwahrscheinlich ebenfalls dem Tode geweiht. Die beiden Frauen, die die Kleinen mitgenommen hatten, haben sie am Wörthersee ausgesetzt. Die Tierrettung suchte dann stundenlang.

„Die beiden Frauen haben die Küken zuerst vom Tierarzt durchchecken lassen. Da die Kleinen gesund waren, betonten sie, sie wüssten, was zu tun ist, und verließen die Tierarztpraxis“, berichtet Laura Balakowski von der Tiko-Tierrettung.

Entenküken im See ausgesetzt
Die acht Entenküken wurden am Donnerstagnachmittag bei strömendem Regen in der Nähe des Parkbades Krumpendorf in den Wörthersee gesetzt. „Anscheinend haben die beiden gedacht, dass sie von anderen Enten adoptiert würden“, erklärt die langjährige Tiko-Mitarbeiterin.

Sie und ihre Kollegin waren bereits am Donnerstag stundenlang im Einsatz. Vergeblich. Ein Mitarbeiter des Parkbades hatte ein Küken im See schwimmen gesehen. Die Kleinen blieben leider spurlos verschwunden. Am Freitag haben die Tierretterinnen sogar mit einem Elektroboot das Ufer des Wörthersees abgesucht.

Hoffen auf ein Wunder
Auch ein Lockruf über das Handy wurde eingesetzt. „Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, sehe ich keine Chance mehr für die Enten.“ Die Tierrettung des Tierschutzkompetenzzentrum Klagenfurt ist rund um die Uhr unter 0463/ 43541-21 im Einsatz.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)