11.06.2020 11:29 |

15 Mio. € budgetiert

Nur ein Zehntel nutzte bisher Taxi-Gutscheine

Rund 300.000 Senioren sollten, wie von Stadtchef Michael Ludwig Mitte März angepriesen, 50-Euro-Taxi-Gutscheine erhalten. Tatsächlich beantragt wurde der Bon, der für kleine Ausflüge oder Besorgungen während der Corona-Krise genutzt werden sollte, aber nur 108.500 Mal, wie die Stadt nun bekannt gab. Tatsächlich eingelöst wurden gerade einmal 30.000 Gutscheine.

Die Wiener NEOS vermuteten erst kürzlich hinter der Aktion einen „Wahlkampfschmäh“ und mutmaßten, dass die Aktion wohl nicht allzu intensiv genutzt worden sei. Am Donnerstag zog dann die Stadt Wien eine „Zwischenbilanz“: Bis Ende Mai habe der Gutschein in Höhe von 50 Euro pro Person beantragt werden können, „dieses Angebot haben rund 108.500 Wienerinnen und Wiener über 65 Jahre genutzt“, hieß es in einer Aussendung.

Nur ein Zehntel des Budgets genutzt
Diese Gutscheine im Wert von insgesamt rund 5,5 Millionen Euro seien daraufhin per Post zugestellt worden und „können noch bis Ende Oktober 2020 eingelöst werden“, hieß es weiter. Allerdings: Konkret eingelöst und in Rechnung gestellt wurden bis dato Bons im Wert von gerade einmal 1,5 Millionen Euro - das entspricht rund 30.000 von möglichen 300.000 Gutscheinen.

Seitens der NEOS war man von einem noch geringeren Wert ausgegangen: Wie man über den zuständigen Ausschuss erfahren habe, seien bisher lediglich insgesamt 870.000 Euro ausbezahlt worden, hatte es am Mittwoch seitens der Stadt-Pinken geheißen. Ursprünglich war die Aktion mit rund 15 Millionen Euro budgetiert worden.

Nächste Gutschein-Aktion in Startlöchern
Demnächst folgt mit der Gastrogutschein-Aktion die nächste Kampagne. Alle Haushalte erhalten Bons in der Höhe von maximal 50 Euro. Dafür würden laut NEOS Zahlungsmittelreserven der Stadt herangezogen werden, zudem sei eine Umwidmung von zehn Millionen Euro aus der Taxi-Aktion geplant.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.