10.06.2020 07:11 |

„Wahlkampfschmäh“

NEOS: Wiener Taxigutscheine kaum genutzt

Dass die Wiener in der Corona-Krise von der Stadt mit Gutscheinen bedacht werden, sorgt nicht nur für Begeisterung. Die Wiener NEOS sprechen etwa von einem „Flop“ und einem „Wahlkampfschmäh“. Sie untermauern ihre Kritik mit Zahlen. Die Taxigutscheine für Senioren sind laut Informationen der Stadt-Pinken nur relativ wenig genutzt worden.

Laut dem Wiener NEOS-Chef Christoph Wiederkehr war der Andrang überschaubar. Wie man über den zuständigen Ausschuss erfahren habe, seien bisher lediglich insgesamt 870.000 Euro ausbezahlt worden. Dabei sei die Aktion mit 15 Millionen Euro budgetiert worden. „Wir sehen, dass die Gutscheinpolitik völlig verfehlt ist“, beklagte Wiederkehr.

Die Taxigutscheine - in der Höhe von jeweils 50 Euro - können von Personen über 65 Jahre beantragt werden. Das Angebot war somit für rund 300.000 Wienerinnen und Wiener gedacht. Inzwischen werden laut NEOS pro Tag nur 10.000 bis 30.000 Euro ausbezahlt. Und das offenbar nicht mehr lange: „Das Projekt wird demnächst abgedreht“, berichtete Wiederkehr.

Kritik an Finanzierung
Demnächst folgen die Gastrogutscheine. Alle Haushalte erhalten Bons in der Höhe von maximal 50 Euro. Die NEOS kritisieren hier unter anderem die Finanzierung. So würden etwa Zahlungsmittelreserven der Stadt herangezogen werden, auch sei eine Umwidmung von zehn Millionen Euro aus der Taxi-Aktion geplant. Umgewidmet werden laut Wiederkehr auch fünf Millionen Euro, die ursprünglich für die Dotierung des Existenzsicherungs- bzw. Notlagenfonds der Wirtschaftskammer Wien vorgesehen gewesen seien.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.