29.05.2020 19:54 |

Zeugen gesucht

Vandalen zerstörten Granitsitzgruppe auf Rastplatz

Unbekannte Täter haben auf einem Rastplatz oberhalb des Liebenfelser Wasserwanderweges eine Sitzgarnitur aus Granitstein schwer beschädigt. Der Rastplatz zwischen Sörg und Hart in der Marktgemeinde Liebenfels wurde schon mehrmals beschädigt. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Die schwere Sachbeschädigung dürfte in der Zeit zwischen 27. und 29. Mai erfolgt sein. Die Vandalen rissen die Granitfüße der Sitzgarnitur aus der Verankerung und warfen sie über einen steilen Abhang etwa 100 bis 150 Meter hinunter, sodass sie teilsweise auf dem Liebenfelser Wasserwanderweg gelandet sind. Die Sitzplatten aus Granitstein wurden massiv beschädigt und zerbrochen. Der Marktgemeinde Liebenfels entstand dadurch ein Schaden in Höhe von mehr als 1000 Euro. Leider ist es  nicht die erste Beschädigung des Rastplatzes zwischen Sörg und Hart.

Zeugen, die auf dem dortigen Rastplatz verdächtige Personen - eventuell auch mehrfach wahrgenommen haben - werden ersucht sich bei der Polizeiinspektion St. Veit an der Glan zu melden: Tel. 059133 2120.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.