20.05.2020 09:33 |

Kritik an Ferrari

Button über Vettels Aus: „Das ist doch Wahnsinn!“

Die Partnerschaft zwischen Sebastian Vettel und Ferrari endet nach dieser Formel-1-Saison. Überrascht davon zeigt sich Jenson Button. Der Brite steht laut eigenen Angaben unter Schock und hat kein Verständnis für die Entscheidung des italienischen Rennstalls.

Seit rund einer Woche steht es fest: Der 32-jährige Vettel, der beim Versuch, die Schumacher-Ära bei der Scuderia zu wiederholen, letztlich krachend scheiterte, wird nach sechs Jahren den traditionsreichsten Rennstall der Formel 1 mit Saisonende verlassen.

Ex-Formel-1-Pilot Jenson Button kann dies nicht verstehen. „Nach dem, was auch ich höre, hat Sebastian nie ein ernsthaftes Angebot erhalten“, meint der 40-jährige Ex-Champion gegenüber „Sky“. „Wenn er quasi rausgedrückt wurde, dann ist das doch Wahnsinn. Ich meine, wir reden hier von einem vierfachen Weltmeister!“

„Hat zu einem mentalen Knacks geführt“
Wenn es nach dem Briten geht, hat Vettel seinen Speed auch im vergangenen Jahr bewiesen. „Gut, es war bestimmt nicht einfach, als er gesehen hat, wie stark der junge Charles Leclerc ist, und ich kann mir schon vorstellen, dass dies bei Vettel zu einem mentalen Knacks geführt hat. Aber in der zweiten Saisonhälfte ist er ganz stark gefahren - so einen Fahrer würde ich für mein Team auf der Stelle engagieren“, betont Button.

Button noch immer „unter Schock“
Der Weltmeister von 2009 spart deshalb nicht mit Kritik am italienischen Top-Rennstall: „Da muss noch mehr dahinter sein. Ich weiß nicht, ob Ferrari darauf zielt, keine Nummer 2 zu haben, aber unterm Strich kommt mir diese Wahl wirklich seltsam vor, und ich stehe noch immer unter Schock, dass Sebastian nicht mehr in einem roten Auto sitzen wird.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten