17.05.2020 19:31 |

Anika Ferlitsch

Ein neuer Guide für den „Kanzi“

Der „Kanzi“, wie der Kanzianiberg bei Finkenstein genannt wird, ist einer der größten Klettergärten Österreichs. Der „BergKrone“ stellte Anika Ferlitsch das Gebiet vor, dem sie kürzlich ihren allerersten Kletterführer gewidmet hat.

Hunderte Routen mit unzähligen Seillängen. „Der ,Kanzi‘ bietet jedem Kletterer eine passende Tour“, sagt Anika Ferlitsch und präsentiert uns voller Stolz ihren „Kanzi“-Kletterguide.

Die junge und sportliche Gailtalerin, die gerade dabei ist, ihre Ausbildung zur Volksschullehrerin abzuschließen, hat gut 600 Routen in den Führer gepackt: „Und zu jeder Route gibt es einen Kommentar von mir!“

Angefangen hat das Projekt vor eineinhalb Jahren: „Mit meinem Papa und meinem Bruder Nico haben wir bestehende Kletterführer durchgeblättert und dabei festgestellt, dass darin so viele Routen fehlen“, so die 24-jährige Klettersportlerin, die bei den Naturfreunden St. Stefan im Gailtal erstmals Kletterluft geschnuppert hatte.

Die Idee für den neuen „Kanzi“-Guide war geboren!

Anika: „Es war viel Arbeit und ein irrer Lernprozess!“ Denn die Gailtalerin hat nicht nur die Infos zusammengetragen, sondern auch jedes einzelne Foto geschossen, das gesamte Layout selbst gemacht und den Führer mit Unterstützung von Sponsoren auch selbst vorfinanziert.

„Geklettert bin ich aber nicht jede Tour“, schmunzelt Anika: „Es sind vielleicht zehn Prozent.“

Anders ihr Bruder Nico, der zu den besten Sportklettern Österreichs zählt: „Nico hat sicher schon 80 Prozent der Routen gemacht“, lächelt Anika, die auch schon die eine und andere selbst in den traditionsreichen „Kanzi“-Fels gebohrt hat.

„Anfangs wurde ich dabei von einigen belächelt und sogar schief angeschaut, weil ich da als Dirndl am Werk war. Inzwischen sind es mehr als 30 Kletterrouten von mir und ich habe auch einige saniert. Das war ebenfalls ein Lernprozess, aber mit jedem mal wird man besser.“

Fünf Tage die Woche verbringen Anika und Nico mit ihrem Vater Benno am „Kanzi“ und kennen diesen mit seinen Schluchten wohl auswendig.

Verständlich, dass auch alle 21 Kanzianiberg-Klettersteige im neuen Guide zu finden sind. „Ich habe die Steige zu Klettersteig-Runden stimmig und in allen Längen und Schwierigkeitsgraden zusammengefasst“, erzählt Anika, die 2010 selbst über das Klettersteiggehen zum Klettersport gekommen ist.

Anikas „Kanzi“-Guide umfasst auf 176 Seiten neben den Routen auch viele Geschichten rund um das Klettergebiet. Der Guide ist in Bergsport-Fachgeschäften wie Korak Villach oder Highlife Klagenfurt sowie bei Anika direkt unter office@climb-kanzi.com erhältlich. 

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.