Psychologin warnte

Planten Insassen Gefängnis-Aufstand in Asten?

Das Klima zwischen Anstaltsleitung und Justizwache in der Sonderjustizanstalt Asten verschlechtert sich gefährlich. Jüngster Vorfall: Obwohl eine Psychologin in einem Mail vor einem Aufwiegler und sogar einem geplanten Aufstand von Untergebrachten gewarnt hatte, wurden die Uniformierten nicht informiert.

„Es ist unerklärlich, warum die Justizwache in diesen Vorfall nicht eingebunden worden ist“, übt ein Anonymus Kritik an der Astener Anstaltsleitung.

„Sind in der Überzahl“
Nach einem tätlichen Zwischenfall zwischen einem Insassen und dem Pflegepersonal sollen einige Untergebrachte im Aufenthaltsraum versucht haben, Mitinsassen anzuheuern, um so besser gegen Pfleger und Beamte vorgehen zu können, „da man ja sowieso in der Überzahl sei“. Die Aufwiegler-Gruppe, so hat es die Psychologin beobachtet und an einen Kollegen weitergeleitet, sollte den Namen „Anarchie 99“ tragen.

Wache nicht informiert
Obwohl die Psychologin in ihrem eindringlichen Mail zu einer vermehrten Beobachtung der aufrührerischen Gruppe geraten hatte, wurden die von den Drohungen betroffen Justizwachebeamten gar nicht informiert. „Obwohl einer der Insassen schon einmal gedroht hatte: ,Wenn die Tür aufgeht, schlitze ich einen Pfleger auf‘“, so ein Insider.

Duale Führung gefordert
Über Umwege gelangte das Schreiben jedoch an den Zentralausschuss der Justizwache im Justizministerium. „Allerdings lagen da 72 Stunden dazwischen, in den etwas passieren hätte können“, so der Anonymus. Von der Anstaltsleitung wurde der Vorfall „heruntergespielt“. Insider fordern nach den jüngsten Vorkommnissen für Asten nun eine duale Führung von Pflege und Justizwache, wie sie etwa in der Anstalt Göllersdorf praktiziert wird.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.