Tiroler Paukenschlag

Grumser muss als Wacker-Innsbruck-Trainer gehen!

Fußball-Zweitligist Wacker Innsbruck setzt in der kommenden Saison auf einen neuen Cheftrainer! Der bisherige Coach Thomas Grumser soll dem Verein in anderer Funktion erhalten bleiben. Sein Nachfolger wird noch heute vorgestellt werden, wie die Tiroler mitteilten.

Grumser übernahm im Herbst 2016 die Wacker-Profis interimistisch, um wenig später zur zweiten Mannschaft zurückzukehren. Im März 2019 wurde er offiziell Cheftrainer, wenige Wochen später stieg der Klub aus der Bundesliga ab. Grumser blieb dennoch auf seinem Posten und steht mit den Innsbruckern derzeit auf Tabellenplatz drei, 15 Punkte hinter Spitzenreiter SV Ried.

Sport-Vorstand Alfred Hörtnagl meinte zu der Personalentscheidung: „Auch wenn wir für die kommende Spielzeit das Ziel Aufstieg nicht offiziell ausrufen, wird die Erwartungshaltung unweigerlich eine andere sein. Nach eingehender Analyse sind wir zum Schluss gekommen, dass wir diese Aufgabe mit einem neuen Trainer, der unter ähnlichen Bedingungen schon entsprechende Ergebnisse geliefert hat, angehen wollen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.