15.05.2020 09:09 |

Mercedes in Pole

Vettel: Das sind jetzt seine Optionen

Sebastian Vettel hat die Qual der Wahl. Karriere-Ende oder die Fortsetzung einer Karriere mit Risikos. Die meisten sagen, es wird ein Poker um den Mercedes-Cockpit.

McLaren war eine Option für Vettel, viele Experten erwarteten, dass der Deutsche zu seinem Ex-Kollegen Andreas Seidl wechselt, doch dem war nicht so: Das Traditionsteam wählte den jüngeren Daniel Ricciardo. Und jetzt bleiben Vettel nicht mehr viele Wechsel-Optionen.

Mercedes jetzt in Pole
In Pole steht bei Vettel sicher Mercedes, der Rennstall von Toto Wolff bekundete öffentlich Interesse für den Deutschen, als Wolff Vettel in höchsten Tönen lobte und sagte, man werde bei Mercedes nicht außer Acht lassen, dass Vettel nun freigeworden ist. Womit aber viele nicht rechneten, war der Transfer von Carlos Sainz zu Ferrari. Damit wird also keiner der derzeitigen Mercedes-Piloten zu Ferrari abwandern, schon gar nocht Lewis Hamilton, der seit langem ein großer Traum der Scuderia ist.

Was bleibt also Vettel? Ein Poker mit Mercedes, wobei seine Chancen mit der Zeit immer kleiner werden, oder der Wechsel zu Renault. Dort ist nämlich ein Platz freigeworden. Nur: Obwohl Vettel seine vier Meisterschaftstiteln mit Renault-Motoren (Red-Bull) einfuhr, ist derzeit kein schneller Erfolg mit dem französischen Konstrukteur zu erwarten. Außerdem hört man immer öfter den Namen Fernando Alonso im Zusammenhang mit Renault. 

Und es gibt noch eine Möglichkeit, von der wenig gesprochen wird: Aston Martin. Das neue Team, das aus Racing Point entstehen soll, soll keine Mühe und Geld scheuen um der Stroll-Familie den Weltmeisterschaftstitel zu sichern. Aber: Sergio Perez unterschrieb dort einen langfristigen Vertrag und Lawrence Stroll wird seinen eigenen Sohn Lance sicher nicht aus dem Cockpit hauen.

Kurzum: Der Formel-1-Abschied von Vettel ist die wahrscheinlichste Variante. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten