14.05.2020 13:58 |

Viele Sonderschichten

Urlaubssperre für Polizei endet mit 31. Mai

Im Kampf um die Eindämmung der Corona-Pandemie hat das Innenministerium Mitte März eine Urlaubssperre für alle Polizeibeamten in Österreich verhängt. Nachdem im April erste Lockerungen folgten, endet die Regelung nun mit 31. Mai.

Die seit dem 11. März für die gesamte Bundespolizei angeordnete Urlaubssperre wird von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) mit Ablauf des 31. Mai aufgehoben. „Das Coronavirus hat uns alle vor neuartige Herausforderungen gestellt, die von den Polizistinnen und Polizisten im Dialog und - wo es erforderlich war - auch durch konsequentes Handeln gelöst wurden“, sagte der Ressortchef.

Nehammer: „Polizei ist Partner der Menschen im Land“
Der Innenminister bedankte sich in einer Aussendung bei den 38.000 Polizisten sowie den Mitarbeitern der Sicherheitsverwaltung. „Sie haben in den letzten Wochen für und mit den Menschen in diesem Land gearbeitet, um die Ausbreitung des Coronavirus in Österreich einzudämmen. Die Polizei ist Partner der Menschen in diesem Land. Diese Prämisse wird auch weiterhin die Polizeiarbeit in Österreich prägen - auch bei allen Maßnahmen, die notwendig sind, um eine mögliche zweite Welle zu verhindern“, meinte Nehammer.

Urlaub wieder möglich
Bereits im April wurden erste Lockerungen verfügt. Seitdem war es möglich, pro Kalendermonat eine Woche Erholungsurlaub, Urlaub aus den Vorjahren oder Freizeitausgleich zu konsumieren. Erfreut zeigte sich Nehammer über den Assistenzeinsatz der Miliz. „Der Einsatz der Miliz im Rahmen von Aufgaben des Objektschutzes und im Zuge von Grenzkontrollen ist ein gelebtes Beispiel für die oft geübte Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bundesheer“, sagte der Innenminister.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.