09.05.2020 15:54 |

Beschuss in Tripolis

Angriff auf Flughafen: Kerosintanks in Flammen

Bei einem Angriff auf den Flughafen Mitiga in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind Kerosintanks in Brand geschossen worden. Feuerwehrleute bemühten sich, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Mitiga ist der letzte funktionstüchtige Flughafen in Tripolis.

„Mutige Feuerwehrleute behandeln Brände, damit das Krisenteam in der Sicherheitsabteilung des Unternehmens die Schäden identifizieren und bewerten kann“, teilte der Ölkonzern National Oil Corp (NOC) am Samstag auf seiner Facebook-Seite mit: „Möge Gott Libyen beschützen.“ Weitere Details nannte das Unternehmen nicht.

Die zivilen Flüge dort wurden bereits im März eingestellt, nachdem der Airport wiederholt unter Beschuss geraten war.

In Libyen kämpft der von Russland unterstützte Khalifa Haftar, dessen „Libysche Nationalarmee“ weite Teile des Landes beherrscht, mit der von den Vereinten Nationen anerkannten und der Türkei militärisch unterstützten Regierung in Tripolis um die Macht. Seit Donnerstag ist die EU wieder vor der libyschen Küste im Mittelmeer aktiv.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.