04.05.2020 09:43 |

Wert von 26.000 Euro

Frau ließ sich von Betrügern täuschen: Auto weg!

Erneut haben Betrüger zugeschlagen - eine Lavanttalerin wurde diesmal zum Opfer. Sie wollte ihr Auto im Wert von 26.000 Euro verkaufen, ließ sich von den vermeintlichen Käufern jedoch so überzeugen, dass sie das Auto mitsamt Papieren um 1000 Euro überließ. Weitere Zahlungen wurden nie getätigt, nun läuft die Fahndung. 

Eine 66-jährige Frau aus St. Andrä im Lavanttal hatte im Jänner dieses Jahres die Absicht, ihren Pkw im Wert von rund 26.000 Euro, über eine Internetplattform zu verkaufen. Als ein 42-jähriger Mann, dessen Wohnsitz nicht bekannt ist, am 27. Jänner vor Ort das Fahrzeug besichtigte, gelang es ihm, die Verkäuferin vom Ankauf des Autos derart zu überzeugen, dass sie ihm nach einer Anzahlung von 1000 Euro den Pkw mitsamt Zulassungsschein und Kennzeichen überließ.

Es wurde sich darauf geeinigt, dass am 31. Jänner in Wien der Vertragsabschluss und die Auszahlung des vereinbarten Geldes stattfinden soll. Bei dem Treffen kamen noch zwei weitere Personen dazu - einer der Begleiter, ein 19-jähriger Mann aus Wien, trat als Käufer auf und schloss mit der Lavanttalerin den Kaufvertrag ab. Zu einer Geldübergabe kam es jedoch nicht. 

„Da die Käufer bis dato keine Zahlung geleistet haben, besteht der Verdacht, dass sie in betrügerischer Absicht den Pkw herausgelockt haben“, so ein Polizist. Die Fahndung nach den Käufern läuft bereits. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol