Lapdance trotz Corona

Everton-Star feiert mit Models wilde Sex-Party

Englands Premier-League-Stars können es offenbar auch während der Corona-Quarantäne nicht lassen! Nur wenige Wochen nach Kyle Walkers Party mit Prostituierten sorgt nun Moise Kean vom FC Everton für Aufregung auf der Insel. Auch der 20-jährige Italiener schmiss trotz aller Corona-Maßnahmen in seinem Luxusapartment eine wilde Sex-Party mit mehreren Models - und er machte sogar Videos davon, welche er an seine Snapchat-Gruppe versendete. 

„Wir sind entsetzt, von solch einem Verhalten erfahren zu müssen“, heißt es in einer Aussendung des FC Everton. „Damit hat er sowohl die Vorgaben der Regierung ignoriert als auch gegen unsere Richtlinien während der Corona-Krise verstoßen.“ Und das offenbar gleich in mehreren Hinsichten!

Denn wie der „Daily Star“ berichtet, waren auf den verschickten Videos von Moise Kean gleich einige Models zu sehen, die den männlichen Gästen nicht nur einen Lapdance boten, sondern ihnen auch völlig ungeniert in den Schritt griffen. Und das, obwohl wegen der Corona-Pandemie eigentlich Abstand zu halten ist. Doch davon will der Everton-Kicker nichts gewusst haben.

183.000 Euro Strafe
„Offensichtlich dachten Moise und seine Freunde nicht, dass die Regeln auch für sie gelten“, wird ein Bekannter des Italieners in der „Sun“ zitiert., der weiß, dass „die Party sehr wild“ war und „bis in die frühen Morgenstunden dauerte“. Die Toffees stellten allerdings gleich klar, dass der Verein seine Spieler und Angestellten mehrmals darauf aufmerksam gemacht hat, wie wichtig die Einhaltung der Verhaltensregeln während der Corona-Krise sei. Deshalb brummte Everton dem Jungstar laut „Mirror“ auch prompt eine saftige Geldstrafe über 183.000 Euro auf.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.