25.04.2020 06:00 |

Notwendige Schritte

Coronavirus: Was bei der zweiten Welle zu tun ist

Alle Daten sprechen zwar derzeit für eine gute Entwicklung, was die Coronavirus-Situation in Österreich betrifft: Dennoch muss bei Rückkehr der Gefahr sofort richtig gehandelt werden!

So sieht Sozialmediziner Professor Michael Kunze die Lage: „Vorläufig stellt die zweite Welle der Infektion nur eine relativ kleine Gefahr dar. Aber ein Aufflammen ist nicht auszuschließen. Wenigstens wissen wir dann aber, was zu tun ist - es müsste nicht wieder das ganze Land zurückgefahren werden. Wenn man in den betroffenen Gegenden wieder harte Maßnahmen wie Quarantäne bzw. Ausgangsbeschränkungen beschließt, genügt das.“

Impfen als wichtiger Schritt
Große Bedeutung hat für die Zukunft im Hinblick auf das Coronavirus die Grippeimpfung. Ein gleichzeitiges Auftreten beider Infektionen würde gesundheitlich, aber auch wirtschaftlich katastrophale Folgen haben.

Kunze appelliert daher an Bevölkerung wie Politiker: „In Österreich muss die Durchimpfungsrate bei Influenza drastisch erhöht werden! Derzeit liegt sie bei jämmerlichen acht Prozent. Die Regierung kann zur Verbesserung beitragen, indem das Impfen nicht nur ausdrücklich empfohlen, sondern auch das Medikament viel billiger abgegeben wird. Damit senkt man ein enormes Risiko!“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol