24.04.2020 15:00 |

Museen ab Mai

Kärntens Ausflugsziele warten auf Neustart

280.000 KärntenCards wurden im Vorjahr verkauft - ein Wert, von dem die Vermarktungsgesellschaft und die 113 Mitgliedsbetriebe heuer nur träumen können. Denn noch ist nicht einmal klar, wann und unter welchen Auflagen das Gros der Ausflugsziele öffnen darf. Auch gibt es Kunden, die Rückvergütungen fordern.

Wann darf die Freizeitwirtschaft hochfahren? Und unter welchen Bedingungen? Auch KärntenCard-Geschäftsführer Anton Fasching wartet gespannt auf die neuen Vorgaben der Bundesregierung. „Die Betriebe stehen unter Strom, weil sie natürlich kalkulieren müssen, ob sich ein Aufsperren rechnet und wie schnell sie überhaupt dazu bereit sind“, sagt er.

Von den 113 Ausflugszielen, die heuer bei der KärntenCard dabei sind, dürfen rund 40 im Mai starten – die Maltatal-Hochalmstraße und viele Museen wie das Porschemuseum oder die Stadtturmgalerie in Gmünd und das Freilichtmuseum in Maria Saal könnten somit schon bei der ersten Neustart-Welle dabei sein. Anders schaut es mit den Publikumsmagneten wie Pyramidenkogel, Reptilienzoo Happ oder Minimundus aus.

Zitat Icon

Es gibt Hinweise, dass auch Zoos im Mai aufsperren dürfen, aber noch wissen wir nichts Konkretes.

Helga Happ

Wie berichtet, hoffen die heimischen Tierparks dann auf die treuen Kärntner Gäste – wie alle Ausflugsziele. „Die Zahlen sind ernüchternd: Wir haben im Vorjahr 280.000 KärntenCards verkauft, 200.000 davon an Touristen“, rechnet Fasching vor. 80.000 Saisonkarten wurden von Einheimischen und Besitzern von Zweitwohnsitzen erworben; der Verkauf heuer läuft coronabedingt schleppend.

Es gibt auch Kunden, die aufgrund der eingeschränkten Leistungen Rückvergütungen fordern. Das sieht Fasching nicht ein: „Viele Betriebe würden auch unter normalen Bedingungen erst aufsperren. Dazu kommt, dass die Saison bis 1. November verlängert wurde. Wir hoffen alle das Beste.“

Von
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)