23.04.2020 12:57 |

Warten auf „Phase 2“

Italien rechnet mit 120 Mio. weniger Fluggästen

Die italienische Luftfahrtbranche rechnet bis Ende 2020 mit dem Verlust von 120 Millionen Passagieren. Allein im März wurden in den italienischen Flughäfen 11,5 Mio. Fluggäste weniger als im Vergleichsmonat 2019 gemeldet, berichtete der Flughafenverband am Donnerstag. 95 Prozent des Personals befinden sich derzeit in Kurzarbeit, das sind 10.000 Personen. Trotz der immensen wirtschaftlichen Belastung durch die Corona-Krise rechnet der italienische Wirtschaftsminister Roberto Gualtieri mit einer starken Erholung im dritten Quartal und für 2021 sogar mit einem „bedeutsamen Wachstum“.

Der Verband fordert von der italienischen Regierung sofortige Maßnahmen zur Stützung der Branche. Die Liquiditätskrise könnte die Flughäfen zum Einfrieren bereits geplanter Investitionen im Wert von einer Milliarde Euro zwingen. Die Flughäfen rüsten sich inzwischen für die „Phase 2“, die nach Ende des Lockdowns in Italien ab dem 4. Mai beginnen sollte.

Neue Vorschriften läuten „Phase 2“ ein
So sollen Protokolle zum Schutz der Passagiere und der Bediensteten im Flugverkehrsbereich ergriffen werden. Allen Passagieren soll bei Abflug und Landung die Temperatur gemessen werden. Die Passagiere werden an Bord Masken und Handschuhe tragen und Abstand halten müssen. Der italienische Premier Giuseppe Conte will bis Samstag die neuen Vorschriften vorstellen, die in der „Phase 2“ gelten werden. Ab dem 3. Mai werden die Beschränkungen in Italien generell gelockert

BIP könnte um 15 Prozent schrumpfen
Die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen würden die Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft begrenzen und die Erholung unterstützen. Italiens Finanzbehörde hatte am Dienstag für die erste Hälfte des Jahres einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 15 Prozent vorausgesagt. Ein derartiges Schrumpfen der Wirtschaft habe es sei dem Ende des Zweiten Weltkrieges nicht gegeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)