07.04.2020 08:58 |

Aus für „Sussex Royal“

Harry & Meghan: Neuer Firmenname Hommage an Sohn

Mit dem „Megxit“ Ende März haben Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht nur ihre Pfichten als Senior-Royals aufgegeben, sondern auch den Namen ihrer Marke „Sussex Royal“. Jetzt startet das Paar einen Neuanfang und erfinden sich neu. Nach dem Umzug von Kanada nach Los Angeles gaben die beiden jetzt auch den neuen Namen ihrer gemeinnützigen Organisation bekannt - und der ist eine Hommage an ihren Sohn Archie Harrison.

Neben ihrem Status als Senior-Royals haben Harry und Meghan mit ihrem Ausstieg aus der royalen Familie auch den Markennamen „Sussex Royal“ abgeben müssen. Wie die britische Tageszeitung „The Telegraph“ nun berichtet, sei das Paar aber längst schon dabei, neue Pläne auszuarbeiten. Eine mulitmediale, gemeinnützige Organisation für Bildung und eine neue Wellness-Webseite seien in Vorbereitung, verrieten die Ex-Schauspielerin und der Prinz demnach.

Neuer Markenname wird „Archewell“ lauten
Auch ein neuer Name sei dafür schon gefunden: „Archewell“. Die Idee dahinter sei im weitesten Sinn auch eine Hommage an ihren Sohn, Archie Harrison, verriet das Paar der Zeitung. „Bereits vor ,Sussex Royal‘ kam die Idee von ,Arche‘ - das griechische Wort, das ,Quelle der Aktion‘ bedeutet. Wir fühlten uns mit diesem Konzept verbunden für die Wohltätigkeitsorganisation, die wir eines Tages aufbauen wollten, und es wurde auch Inspiration für den Namen unseres Sohnes.“

„Archewell“ sei zudem ein Name, „der ein altes Wort für Stärke und Aktion verbindet“ sowie einer, der „die tiefen Ressourcen hervorruft, aus denen wir alle schöpfen müssen“, so Harry und Meghan weiter. „Wir freuen uns darauf, ,Archewell‘ auf den Weg zu bringen, wenn die Zeit dafür reif ist.“ 

Es sind ehrgeizige Pläne, die sich Harry und Meghan mit „Archewell“ gesetzt haben. Mit ihrer neuen Organisation wollen sie vor allem „etwas Sinnvolles, etwas Wichtiges“ tun - dazu gehören demnach die „Organisation und Durchführung von Selbsthilfegruppen für bedürftige Personen“, einschließlich „emotionale Beratung“ und „Koordinierung sozialer, persönlicher Betreuung und psychologischer Dienste“. Außerdem sei eine Webseite „im Bereich der Ernährung, der allgemeinen Gesundheit und der psychischen Gesundheit“ ins Auge gefasst, die in enger Zusammenarbeit mit Beratungsdiensten entstehen soll. 

Auch weitere Produkte wurden unter dem Markennamen „Archewell“ offenbar schon eingetragen - unter anderem Büroklammern und Jeans. Der Grund dafür ist simpel: Harry und Meghan wollen damit verhindern, dass andere diesen Namen verwenden, um Geld damit zu verdienen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.