28.03.2020 06:00 |

„Krone“-Coach

Eltern sind jetzt in der Krise doppelt gefordert

Home-Office klingt zwar modern, doch nicht nur die Technik stößt in den eigenen vier Wänden an ihre Grenzen, wenn plötzlich die ganze Familie im Netz hängt. Berufstätige Mütter und Väter sind jetzt doppelt gefordert. Wertvolle Tipps für alle angesichts der aktuellen Coronavirus-Krise gestressten Eltern gibt „Krone“-Eltern-Kind-Coach Nina Petz ab sofort auf krone.at (siehe Video oben).

Zwischen Telearbeit müssen Kinder nicht nur mit Essen versorgt, auch Wissensdurst und Bewegungsdrang müssen gestillt werden. Denn plötzlich sind Mama und Papa Lehrer, Trainer und Spielpartner in einem. Vor allem beim Lernen zu Hause - lesen Sie dazu auch den regelmäßig aktualisierten krone.at-Lernhilfe-Überblick - stoßen viele Eltern nach zwei Wochen Ausnahmezustand an ihre Grenzen.

Vernetzen hilft
Denn nicht alle online verteilten Schulaufgaben sind leicht lösbar. „Krone“-Eltern-Kind-Coach Nina Petz rät zur Ehrlichkeit mit sich selbst, wenn man als Elternteil die Fragen der Sprösslinge nicht beantworten kann. Außerdem hilft es, sich in dieser schwierigen Zeit mit anderen Müttern und Vätern zu vernetzen. Die Situation wird auch entspannt, wenn Kinder daheim in alltägliche Aufgaben eingebunden werden.

„Krone“-Eltern-Kids-Coach Nina Petz gibt ab sofort auf krone.at während der Coronavirus-Krise viele wertvolle Tipps. Wenn Sie Fragen an die Expertin haben, schreiben Sie Ihr eine E-Mail.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.