Nach Zillertal-Drama

Nouri: „Wenn Fußball kommt, reagiert er mit Augen“

Der mit schweren Gehirnschäden lebende Ajax-Star Abdelhak Nouri gibt ein kräftiges Lebenszeichen. Er durfte sogar für einige Tage das Spital verlassen. Viele sagen: Das grenze an einem Wunder.

Es war am 8. Juli 2017 in Hippach, Tirol. Ajax Amsterdam und Werder Bremen bestritten im Zillertal ein klassisches Vorbereitungsspiel. Bis Minute 72 ist noch alles in Ordnung. Dann stürzt das 20-jährige Ajax-Talent Abdelhak Nouri zusammen. Er steht nicht wieder auf. Er muss wiederbelebt werden.

Bruder berichtet
Erst nach einem Jahr kam er wieder zu sich, aber bis vor einigen Wochen benötigte er besondere ärztliche Aufsicht im Spital. Nun, nach fast drei Jahren, meldete sich sein Bruder bei den Medien. Der Zustand seines Bruders habe sich so viel in der letzten Zeit gebessert, dass er aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Er ist er wieder zu Hause bei seiner Familie.

„Er darf derzeit noch nicht viel zu Hause bleiben, aber er wird Schritt für Schritt immer mehr mit uns sein. Wir müssen sehr vorsichtig sein, aber es scheint so, seitdem er wieder zu Hause ist, als ob bei uns vieles wieder leichter ginge, als vorher im Spital“, sagte Abdrerrahim Nouri.

„Das sind positive Zeichen“
Der Bruder fügte hinzu: „Wir sind noch nicht so weit, dass er ohne Hilfe aus dem Bett steigen kann, aber mit Hilfe kann er sich in den Rollstuhl setzen. Er isst, trinkt, niest, runzelt die Stirn und kann sich von der einen Seite auf die andere drehen. An seinen besseren Tagen kann er auch kommunizieren, er reagiert mit seinen Augen, oder mit einem Lächeln. Das sind positive Zeichen. Wir sprechen zu ihm, so, wie früher. Wir schauen viel Fußball gemeinsam, da zeigt er immer eine Reaktion, das bedeutet für mich, dass er das Spiel immer noch liebt“, berichtete Abderrahim in der TV-Talksendung „De wereld draait door“.

Ajax Amsterdam hat zugegeben, dass im tragischen Fall Nouri  Fehler bei der Notversorgung des Profis auf dem Spielfeld gemacht wurden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.