27.03.2020 14:28 |

krone.at-Test

„Half Life: Alyx“: So muss Virtual-Reality sein!

Die Hardware-Hürde ist hoch, wer sie überwindet, bekommt mit dem neuen Virtual-Reality-Shooter „Hal Life: Alyx“ aus dem Hause Valve aber das bis dato wohl beste VR-Game vorgesetzt. Unser krone.tv-Kollege Dominik Kaltenböck hat den Ausnahmetitel, für den kaum jemand die Hardware hat, ausprobiert - und ist begeistert. Seine Eindrücke sehen Sie im Video.

„Half Life: Alyx“ läuft laut Valve auf der hauseigenen VR-Brille Index, der HTC Vive, der Oculus Rift und Windows Mixed Reality-Headsets. Die mächtige Valve-Brille mit präzisem Bewegungs-Tracking und Controllern, die sogar einzelne Fingerbewegungen erfassen, kostet 1080 Euro. Günstigere Mixed-Reality-Brillen wechseln für 300 Euro den Besitzer. HTC Vive und Oculus Rift mit besserem Bewegungs-Tracking spielen preislich in der Mitte.

Damit man „Half Life: Alyx“ auf genannten VR-Headsets überhaupt spielen kann, braucht man zudem noch eine potente Grafiklösung. Valve nennt hier eine Geforce GTX 1060 bzw. die AMD Radeon RX 580 mit sechs Gigabyte Video-RAM als Minimum, außerdem braucht es mindestens zwölf Gigabyte RAM und einen aktuellen Prozessor vom Schlage eines Core i5-7500 oder Ryzen 5 1600. Besitzer älterer Hardware, die „Half Life: Alyx“ spielen wollen, werden also auch das Aufrüsten einkalkulieren müssen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.