17.03.2020 11:54 |

Wegen Trennung

Kontrahenten prügeln sich in Wiener Spital

Der Streit um eine Trennung hat am Montagabend zu einer Schlägerei von insgesamt vier Mitgliedern aus zwei Familien in Wien geführt, und das gleich zweimal. Nachdem die vier in der Adalbert-Stifter-Straße in der Brigittenau mit den Fäusten aneinandergeraten waren, trugen zwei Kontrahenten im UKH Meidling eine zweite Runde aus. Alle vier Beteiligten wurden angezeigt - auch wegen Missachtung der Coronavirus-Bestimmungen.

Auslöser der Auseinandersetzungen war die Trennung der Schwester eines der beiden Hauptstreithähne von einem Familienmitglied des anderen. Es dürfte auch um gemeinsame Kinder gehen. Man traf einander kurz nach 18 Uhr in der Adalbert-Stifter-Straße. Je zwei Mitglieder beider Familien gingen mit den Fäusten aufeinander los, was in Schwellungen am Auge und eher leichten anderen Verletzungen resultierte.

Beide fuhren verletzt ins UKH Meidling
Die beiden Hauptbeteiligten, 38 bzw. 42 Jahre alt und österreichische Staatsbürger mit Wurzeln in den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien, begaben sich unabhängig voneinander in ein Krankenhaus zur Versorgung ihrer Blessuren. Zufällig handelte es sich bei beiden um das Meidlinger Unfallkrankenhaus, wo sie gegen 21 Uhr erneut aufeinandertrafen. Sie ließen erneut die Fäuste sprechen, das Krankenhauspersonal verständigte die Polizei.

Polizei-Pressesprecher Patrick Maierhofer zufolge hagelte es mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Körperverletzung. Einer hatte eine Waffenberechtigungskarte für eine Pistole und eine Langwaffe. Diese ist er jetzt los. Und nicht zuletzt wurden alle vier Beteiligten wegen der Missachtung der Bestimmungen zum Coronavirus angezeigt. Sie waren ohne triftige Grund auf der Straße und hielten - offensichtlich - Mindestabstände nicht ein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol