Gemeinsam gegen Virus

Infokampagne: „Schau auf dich, bleib zu Hause“

Österreich
15.03.2020 10:51

Die Regierung startet gemeinsam mit dem Roten Kreuz eine neue Infokampagne zum Coronavirus. Ziel davon ist es, das Bewusstsein für das große Risiko, das vom Coronavirus ausgeht, zu schärfen. Dazu werden ab Sonntag konkrete Tipps, Handlungsanweisungen und Informationen zielgruppenorientiert, mehrsprachig und auf allen Kanälen unter die Bevölkerung gebracht.

Der Slogan der aktuellen Kampagne lautet „Schau auf dich, schau auf mich. So schützen wir uns“. Die Bundesregierung und das Rote Kreuz informieren gemeinsam in allen Tageszeitungen, in Radio und Fernsehen sowie online und in den sozialen Medien über Aktuelles rund um das Coronavirus. „Schau auf dich, bleib zu Hause“, heißt es etwa auf großen Tageszeitungen am Sonntag.

Finanziert wird die Kampagne vom Roten Kreuz und der Bundesregierung. Im digitalen Bereich läuft die Kampagne über die Kanäle der Bundesregierung, ausführliche aktuelle Informationen werden auf der Seite oesterreich.gv.at zur Verfügung gestellt.

Bleiben Sie zu Hause!
Das wichtigste Ziel der Kampagne ist es, ältere Menschen über 65 Jahren, als größte gefährdete Gruppe, zu einer längerfristigen und ganz konsequenten Verhaltensänderung im Alltag zu bewegen: Bleiben Sie zu Hause, halten Sie Kontakt über Handy und Mail, heißt es etwa. Und weiter: Bitten Sie Nachbarn, für Sie Besorgungen zu erledigen. Auch Familienfeiern können in einigen Monaten nachgeholt werden, wurde in einer Aussendung hingewiesen.

Speziell angesprochen wird aber auch die jüngere Zielgruppe, die sogenannten „Millennials“, um das Bewusstsein dafür zu stärken, den Älteren gegenüber solidarisch zu sein und zuhause zu bleiben, selbst wenn sie außerhalb der sogenannten Risikogruppe sind.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele