Im Wert von 258.000 €

Linz: 20-Jähriger verkaufte 25 Kilo Marihuana

25 Kilo Marihuana soll ein einschlägig vorbestrafter, arbeitsloser 20-jähriger seit Anfang 2018 in Linz verkauft haben. Er sitzt in U-Haft.

Kriminalbeamte des Stadtpolizeikommandos Linz konnten ermitteln, dass ein 20-jähriger beschäftigungsloser, bereits mehrfach Verurteilter Marihuana in der Nacht zum 2. März 2020 am Hauptbahnhof Linz an 30 bis 40 unbekannte Personen verkauft haben soll. Weiters soll der Beschuldigte im Zeitraum von Anfang des Jahres 2018 bis zu seiner Festnahme am 2. März 2020 auch Marihuana, im Zentralraum an teils bereits ausgeforschte und eine Vielzahl bislang unbekannter Abnehmer veräußert haben.

258.000 Euro
Der 20-Jährige zeigte sich in den Vernehmungen zum gewinnberingenden Verkauf von insgesamt 25,8 Kilogramm Marihuana geständig, was einem Straßenverkaufswert von 258.000 Euro entspricht. Der 20-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt. Weitere Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol