März-Veranstaltungen

Vom Kräuterpfarrer bis zum Rabbi alle im Ronacher

Kärnten
07.03.2020 09:05

Seelenfestspiele in Bad Kleinkirchheim: Auch im März wird das Ronacher zum Veranstaltungsmekka - diesmal mit ganz besonders spannenden Persönlichkeiten.

Hotelierin Simone Ronacher führt nicht bloß ein Fünfsterne-Haus. In den vergangenen Jahren ist sie auch zur Kunst- und Veranstaltungsmagnatin avanciert. Denn zweimal jährlich, im Frühling und im Herbst, kommen bei ihr die Stars nicht nur zum Wellnessen ins Haus, sondern „arbeiten“ abends brav - ab 14. März etwa bei den Festspielen für die Seele, bei denen wieder zehn interessante Vorträge, Lesungen und Konzerte warten, teils in Konstellationen, die so anderswo kaum erlebbar sind. Die kleine, feine Bühne im Ronacher macht’s möglich; wer schon dort war, weiß, dass hier die Schwingung passt, dass der Funken vom Star auf sein Publikum überspringt, dass hier dank der Wohlfühl-Atmosphäre jeder sein Bestes gibt.

Über das Erbe des Lebens - die DNA - referiert Johannes Huber am 27.3. (Bild: Reinhard Holl)
Über das Erbe des Lebens - die DNA - referiert Johannes Huber am 27.3.

„Diese außergewöhnlichen Festspiel-Abende geben der Seele Raum und Möglichkeit“, sagt Arnold Mettnitzer, der als Intendant fungiert. Etwa am 18. März, wenn Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg „Das ABC vom Glück“ und jüdische Weisheiten präsentiert. Oder am 23. März; da wird „Krone“-Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger alles über „Die Seele der Kräuter“ berichten. Und wer unseren pflanzenkundigen Kolumnisten kennt, ahnt, dass das kein trockener Vortrag, sondern ein Vergnügen wird. Ebenso wie bei Professor Johannes Huber, einst als „Hormon-Papst“ bekannt, der nun mit neuen Thesen zur Vererbungslehre aufwartet.

Kräuterpfarrer Benedikt (Bild: Zwefo)
Kräuterpfarrer Benedikt

Mit einem Bühnenliebling enden die Festspiele am 28. März: Heio von Stetten, ganz treuer Ronacher-Stammgast, liest einen Roman von Luise Rinser. Nach diesem Programmreigen sperrt das Luxushotel übrigens für zwei Monate zu: „Wir bauen abermals großzügig um“, verrät Chefin Simone. Nach der Investition in ein High-Tech-Fitness-Center sind nun Suiten und Zimmer dran. Ende Mai wird wieder aufgesperrt, rundum verschönert, und bereit für ein besonderes Hoteljubiläum: 110 Jahre ist es her, dass die Familie Ronacher in Bad Kleinkirchheim das erste Badehaus eröffnet hat. Zeit zum Ausruhen haben Simone und Gatte Markus aber auch dabei nicht. Im Oktober gehts es mit den berühmten Kulturgastspielen weiter.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele