Festival-Jubiläum:

Das Innviertel wird wieder zum Jazz-Mekka

3000 Menschen werden von 29. bis 31. Mai wieder ins Innviertel pilgern, das zum 35. Mal zum Jazz-Mekka wird: Das Inntöne-Festival in Diersbach setzt zum Jubiläum einen Schwerpunkt zu schwarzer Musikgeschichte.

Die Grand Dame Paulette McWilliams, die schon mit Aretha Franklin oder Michael Jackson sang, die frischgebackenen Grammy-Gewinner von Ranky Tanky oder der Senkrechtstarter Keyon Harrold – schwarze Musiker stehen bei den Inntönen 2020 im Mittelpunkt. Ergänzt um weitere Jazz-Größen und -Newcomer: „Wir wollen die ganze Bandbreite der aktuellen Jazz-Szene abbilden“, freut sich Organisator Paul Zauner auch über den englischen Pianisten Elliot Galvin, die norwegische Trompeterin Hildegunn Oiseth oder Beate Wiesinger aus Weibern, die das Eröffnungskonzert in Diersbach absolvieren wird.

Erstmals Kids Jazz Jam
Zum 35-jährigen Jubiläum gibt es erstmals einen Kids Jazz Jam und Junior Jazz, wo sich die jüngsten Besucher musikalisch ausprobieren können. Das Budget ist mit 250.000 Euro am Niveau des Vorjahres: „Wir sind immer ausverkauft“, so Zauner.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.