Familiendrama in Enns

Pensionist vom eigenen Sohn (42) im Streit erwürgt

Tödlicher Angriff in Oberösterreich: Am Abend des Faschingdienstags ist es in Enns zu einem Familiendrama gekommen. Ein Linzer (42) soll seinen 78-jährigen Vater attackiert und diesen schließlich im Streit erwürgt haben. Die Ermittlungen laufen. Der 42-Jährige ist laut Polizei großteils geständig. 

Der Tatzeitpunkt wurde von der Polizei mit gegen 18.50 Uhr angegeben. Zunächst habe eine verbale Auseinandersetzung stattgefunden, die dann zu einem tätlichen Angriff des Sohnes auf den Vater eskalierte. Die Attacke sei auf den Hals des betagten Mannes erfolgt, hieß es von der Polizei. 

Massive Gewalteinwirkung gegen den Hals
Die Obduktion hat eine massive Gewalteinwirkung gegen den Hals als Todesursache ergeben, berichtete die Staatsanwaltschaft Steyr am Mittwochabend. Landläufig könne man von Erwürgen sprechen. Ob Alkohol im Spiel war sei noch Gegenstand der Ermittlungen, hieß es.

Ehefrau des Opfers als Zeugin
Der 42-Jährige wählte danach die Notrufnummer der Rettung. Dabei soll er gesagt haben, dass man auch gleich die Polizei mitnehmen solle. Die Helfer konnten allerdings nichts mehr für den Pensionisten tun. Dessen Ehefrau soll Augenzeugin der Tat geworden sein. Sie befindet sich in psychischer Betreuung und ist nicht vernehmungsfähig.

Der Sohn ließ sich widerstandslos festnehmen. Er ist laut Polizei großteils geständig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.