Wilderer Gschnas:

Zehn-Millionen-Schallmauer auf YouTube geknackt

Geburtstagsglückwünsche in Linz beim „Krone“-Wilderer Gschnas. Sängerin Melissa Naschenweng freute sich über einen Rekord

Als Pracht in Tracht präsentierte sich das gestrige 10. „Krone“-Wilderer Gschnas im Linzer Palais KV. Da wurde nicht nur aufs Jubiläum der urig-edlen Rosenmontagsparty angestoßen, sondern schon beim VIP-Empfang im Stadtbräu Josef nachträglich zum Geburtstag gratuliert. Feierte doch LH Thomas Stelzer vor wenigen Tagen seinen 53er.

Rekord-Klicks
Happy war auch Schlagerüberfliegerin Melissa Naschenweng. Grund? Ihr Song „I steh auf Bergbauernbuam“ knackte auf der Videoplattform YouTube die 10 Millionen-Schallmauer in einem Jahr. „Unglaublich, mit so vielen Klicks hätte ich nie gerechnet“, so die sympathische Musikerin vor der Show gegen Mitternacht.

Prominenz
Beim Gschnas-Jubiläum auch dabei: LH-Vize Christine Haberlander, die Landesräte Markus Achleitner und Max Hiegelsberger, Wolfgang Aschenwald (RLB OÖ), Bettina Miesbauer (KRONEHit), Josef Paukenhaider (Brau Union), KOOP-Chef Didi Recknagl, „OÖ-Krone“-Redaktionsleiter Christian Kitzmüller, Markus Aumair (PlusCity) sowie auch Andrea Kainberger (Trachten Wichtlstube).

Vorfreude pur aufs Gschnas
„Ich hätte nie gedacht, dass wir gewinnen. Wir werden richtig Vollgas geben, auch wenn morgen schon die nächste Faschings-Party ansteht“, freuten sich Sanjay Patel und Gökhan Ayas aus Linz auf die Nacht in Tracht am Rosenmontag im Linzer Palais. Für die beiden war das Gschnas eine Premiere - genauso wie für Ulli und Helmut Purger aus Traun: „Es wird mit Sicherheit ein zünftiger Abend.“ Juliana, Sarah, Viviana und „Hahn im Korb“ Julian aus Ried in der Riedmark sind riesengroße Melissa Naschenweng-Fans: „Wir sind das erste Mal hier und können es kaum erwarten, wenn wir Melissa bei ihrem Auftritt endlich aus nächster Nähe bewundern können.“

Perfekt aufgebrezelt
Das Geheimnis hinter dem perfekten Trachtenoutfit? Die passende Frisur! Und darum war gestern, Montag, das Team von der Schnittzone als Allererstes im Palais KV, um unsere „Krone“-Girls für das Wilderer Gschnas perfekt zu stylen. Die erspielten Flechtfrisuren harmonierten ausgezeichnet mit den feschen Dirndln. Dass die Lippen „Krone“-Rot sein mussten, war bei der ausverkauften „Nacht in Tracht“ klar. So stachen die Mädels allen Gschnas-Besuchern sofort ins Auge.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol